ALKIS

ALKIS - das Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltung - ADV

ALKIS obliegt der Koordination des Amtlichen deutschen Vermessungswesens. Als normative Kraft auf dem Gebiet des deutschen Vermessungswesens hat sie die Standards ALB, ALK, AFIS und ATKIS geprägt und für die Länder und Kommunen verbindlich gemacht.

bisherige Konzeption

Sie stammen im Wesentlichen aus den 70er Jahren. Daher war eine Neufassung im Hinblick auf neue Technologien wie auch auf die aktuellen Erfordernisse von Markt und Anwendern notwendig. Die bisherigen Standardbestände sollen dabei in einen vereinheitlichten neuen Datenbestand überführt werden, wobei die bisherigen Techniken wie EDBS auf ein neues Niveau, die NAS (normbasierte Austauschschnittstelle), geführt werden sollen.

Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem ATKIS®

Es beschreibt die Oberfläche der Erde mit Digitalen Landschafts- und Geländemodellen

Die Automatisierte Liegenschaftskarte ALK und das Automatisierte Liegenschaftsbuch ALB enthalten die Daten des Liegenschaftskatasters. Diese beiden Informationssysteme werden zukünftig integriert im Informationssystem ALKIS (Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem) geführt. Darüber hinaus wurde eine Harmonisierung mit ATKIS vorgenommen.

Da die Festpunkte weder originär zur ALK noch zu ATKIS gehören, wird deren Modellierung nunmehr in einem eigenen Informationssystem Amtliches Festpunktinformationssystem (AFIS) durch einen eigenen Objektartenkatalog vorgenommen.

Der so beschriebene integrierte neue Datenbestand basiert auf dem AAA-Modell. Die darunter liegende Technik wird in der Dokumentation GeoInfoDok beschrieben.

  • Über die Einführung des neuen Standards gibt es in den Bundesländern unterschiedliche Termine, die von 2007 bis 2018 reichen.
  • Was ändert sich für die CAIGOS-Anwender von den betroffenen amtlichen Geodaten?

Zielkonzeption

Wenn die ALK- und ALB-Anteile in einem Datenstrom über die NAS zum Anwender gelangen, hat der Anwender weniger Aufwand mit der Integration von anderen Datenbeständen. Sie sind schon integriert und zwar amtlich. Die Auslieferung des integrierten Bestandes (ALB und ALK) wird aber noch einige Zeit dauern.

Schnittstelle

Die NAS Schnittstelle ersetzt die bisherige EDBS. Die Austauschschnittstelle für NAS wird seitens CAIGOS unter dem Produktnamen CAIGOS-NAS bereitgestellt.

Es ist schon jetzt abzusehen, dass wie bei der ALK und ATKIS länderspezifische Formatierungen und Einstellungen zu berücksichtigen sind. Daher werden die Datenprojekte LSP-EDBS Land auch für den neuen Standard (LSP-NAS Land) zur Verfügung gestellt.

Über die Implementierung von CAIGOS-ALKIS

Der Übergang zu ALKIS ist nicht nur eine Frage der Schnittstellen. Im Hinblick auf die Anwendungen ergeben sich Änderungen, da hier neue oder geänderte Attribute zur Verfügung stehen. Auch verfügen die ALB- und ALK-Anteile im ALKIS über eine einheitliche Identifizierung, was bislang nicht der Fall war.